Forum der Stadtbibliothek Ulm

Willkommen im Forum der Stadtbibliothek Ulm. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!.

Du bist nicht angemeldet.

#1 20.06.2018 13:31:03

WOE
Mitglied
Registriert: 12.04.2017
Beiträge: 59

Junya Ishigami: Freeing Architecture

"Freeing Architecture": Bei jedem der 19 vorgestellten Projekte muss man als Betrachter von vorne anfangen, denn jedes Projekt wird ganz aus der jeweiligen Situation heraus angegangen -

Für ein Kulturzentrum in Shandong hat Ishigami eine Galerie von einem Kilometer Länge auf einen See gebaut, dessen Wasser ins Gebäude dringt, so dass man wie auf einer Landzunge durchs Museum schreitet....  Er trieb eine 20 Meter tiefe Kerbe in einen Felsen und ließ daraus eine Kapelle von 45 Metern Höhe hervorwachsen, der Innenraum wird dadurch zu einer Art geschlossenen Schlucht...  Acht Wochenendhäuser hat er so in den Abhang gebaut, dass die vorhandenen Felsbrocken als Träger für ein durchlaufendes Dach von 300 Metern Länge dienen; die Wohnräume sind zwischen den Felsen angelegt...   

Nun ist in Paris die erste umfassende Werkschau dieses 1974 geborenen Japaners Junya Ishigami zu sehen  -  und für alle Architekturfans, die nicht selber nach Paris reisen können, wäre die Anschaffung des Katalogs sicher eine große Freude (auch wenn er, zugegeben, relativ teuer ist, und noch dazu in englischer Sprache verfasst) - wenige Architekten dürften mit ihren Bauten so radikal der vorgefundenen Situation gehorchen wie Ishigami das tut: so gesehen, ein sehr besonderer Katalog, und ein Buch über einen sehr außergewöhnlichen Architekten und sein Werk.

Junja Ishigami: Freeing Architecture.
Fondation Cartier pour l´art contemporain, Paris.
Japanisch-englischer Katalog. 42 Euro.

(alle Informationen zitiert nach: Süddeutsche Zeitung Nr 139, 20. Juni 2018)

Offline

#2 21.06.2018 11:04:20

Boldis
Gast

Re: Junya Ishigami: Freeing Architecture

> WOE schrieb:

> "Freeing Architecture": Bei jedem der 19 vorgestellten Projekte muss man als Betrachter von vorne anfangen, denn jedes Projekt wird ganz aus der jeweiligen Situation heraus angegangen -

Für ein Kulturzentrum in Shandong hat Ishigami eine Galerie von einem Kilometer Länge auf einen See gebaut, dessen Wasser ins Gebäude dringt, so dass man wie auf einer Landzunge durchs Museum schreitet....  Er trieb eine 20 Meter tiefe Kerbe in einen Felsen und ließ daraus eine Kapelle von 45 Metern Höhe hervorwachsen, der Innenraum wird dadurch zu einer Art geschlossenen Schlucht...  Acht Wochenendhäuser hat er so in den Abhang gebaut, dass die vorhandenen Felsbrocken als Träger für ein durchlaufendes Dach von 300 Metern Länge dienen; die Wohnräume sind zwischen den Felsen angelegt...   

Nun ist in Paris die erste umfassende Werkschau dieses 1974 geborenen Japaners Junya Ishigami zu sehen  -  und für alle Architekturfans, die nicht selber nach Paris reisen können, wäre die Anschaffung des Katalogs sicher eine große Freude (auch wenn er, zugegeben, relativ teuer ist, und noch dazu in englischer Sprache verfasst) - wenige Architekten dürften mit ihren Bauten so radikal der vorgefundenen Situation gehorchen wie Ishigami das tut: so gesehen, ein sehr besonderer Katalog, und ein Buch über einen sehr außergewöhnlichen Architekten und sein Werk.

Junja Ishigami: Freeing Architecture.
Fondation Cartier pour l´art contemporain, Paris.
Japanisch-englischer Katalog. 42 Euro.

Guten Tag,

danke für Ihren Vorschlag. Wie Sie selber schreiben, ist der Katalog ziemlich teuer und auch in englischen Sprache, außerdem auch inhaltlich für unseren Bestand sehr speziell.

Vielleicht könnte man ihn über die Fernleihe aus einer anderen Bibliothek beschaffen.

Freundliche Grüße
Boldis
Ich finde

(alle Informationen zitiert nach: Süddeutsche Zeitung Nr 139, 20. Juni 2018)

#3 22.06.2018 12:04:08

WOE
Mitglied
Registriert: 12.04.2017
Beiträge: 59

Re: Junya Ishigami: Freeing Architecture

Liebe Frau Boldis,

schade zwar, aber nachvollziehbar  - 

Danke dennoch für Ihre Mühe - und herzliche Grüße!

Wolfgang Öchsner

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese durch von einer realen Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB