Forum der Stadtbibliothek Ulm

Willkommen im Forum der Stadtbibliothek Ulm. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!.

Du bist nicht angemeldet.

#1 17.05.2017 23:01:12

WOE
Mitglied
Registriert: 12.04.2017
Beiträge: 23

Miljenko Jergovic: "Die unerhörte Geschichte meiner Familie"

Im Feuilleton der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) war heute zu diesem Buch zu lesen (Auszug):

"Nach dem schmalen Epitaph «Vater» (2010, dt. 2015) hat er (Jergovic) mit «Die unerhörte Geschichte meiner Familie» (2013, dt. 2017) ein schwindelerregend umfangreiches Opus vorgelegt, welches das Universum der Mutter und ihrer Familie zu fassen sucht. Hier wie dort geht es um die Zähmung der Dämonen, die in den Balken der Geschichte und den Ritzen der Geschichten hausen. Mag es einen mit den Seinen noch so wild und hart treffen – es kommt stets auch darauf an, was man daraus macht: In Jergovićs Fall ist dies Weltliteratur.

Im Schicksal der Sippe sieht Jergović denn nicht nur «die Geschichte der ganzen Welt», sondern auch den «Zustand des menschlichen Gewissens» gespiegelt. Das Glück und das Leid, die Hoffnung und den Hass, die Verzweiflung, die Liebe und den Tod der Verwandten zu rekonstruieren, heisst für ihn, «in ihnen etwas zu reparieren». So, als ob der Kampf um das richtige Leben weitergeht, die Rechnung noch nicht gemacht und Erlösung noch möglich ist. Einzig das Erzählen rettet die Welt."


So wäre denn   - laut NZZ -  die Anschaffung des Buchs die Anschaffung eines Stücks Weltliteratur, noch dazu ein Beitrag zur Rettung der Welt durchs Erzählen, durchs lesende Zuhören, durchs zuhörende Lesen. Verlockend? Ich finde schon. (Auch wenn 1150 Seiten (!) Weltliteratur vermutlich ihren Preis haben).

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr

Wolfgang Öchsner

Offline

#2 18.05.2017 15:55:44

Boldis
Gast

Re: Miljenko Jergovic: "Die unerhörte Geschichte meiner Familie"

> WOE schrieb:

> Im Feuilleton der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) war heute zu diesem Buch zu lesen (Auszug):

"Nach dem schmalen Epitaph «Vater» (2010, dt. 2015) hat er (Jergovic) mit «Die unerhörte Geschichte meiner Familie» (2013, dt. 2017) ein schwindelerregend umfangreiches Opus vorgelegt, welches das Universum der Mutter und ihrer Familie zu fassen sucht. Hier wie dort geht es um die Zähmung der Dämonen, die in den Balken der Geschichte und den Ritzen der Geschichten hausen. Mag es einen mit den Seinen noch so wild und hart treffen – es kommt stets auch darauf an, was man daraus macht: In Jergovićs Fall ist dies Weltliteratur.

Im Schicksal der Sippe sieht Jergović denn nicht nur «die Geschichte der ganzen Welt», sondern auch den «Zustand des menschlichen Gewissens» gespiegelt. Das Glück und das Leid, die Hoffnung und den Hass, die Verzweiflung, die Liebe und den Tod der Verwandten zu rekonstruieren, heisst für ihn, «in ihnen etwas zu reparieren». So, als ob der Kampf um das richtige Leben weitergeht, die Rechnung noch nicht gemacht und Erlösung noch möglich ist. Einzig das Erzählen rettet die Welt."


So wäre denn   - laut NZZ -  die Anschaffung des Buchs die Anschaffung eines Stücks Weltliteratur, noch dazu ein Beitrag zur Rettung der Welt durchs Erzählen, durchs lesende Zuhören, durchs zuhörende Lesen. Verlockend? Ich finde schon. (Auch wenn 1150 Seiten (!) Weltliteratur vermutlich ihren Preis haben).

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr

Wolfgang Öchsner

Sehr geehrter Herr Öchsner,

vielen Dank für Ihren Hinweis.

Es ist erfreulich zu hören, dass die Benutzer nach der Weltliteratur fragen und sie dann auch lesen.

Der Titel wird angeschafft und steht in ca. 2-3 Wochen bei den neuen Romanen im 1. OG.

Freundliche Grüße
Boldis

#3 22.05.2017 16:18:13

WOE
Mitglied
Registriert: 12.04.2017
Beiträge: 23

Re: Miljenko Jergovic: "Die unerhörte Geschichte meiner Familie"

Das freut mich sehr - vielen herzlichen Dank und ebenso herzliche Grüße!

Wolfgang Öchsner

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese durch von einer realen Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB